Montag, 7. April 2014

Die Seele am Ende dessen was man durchstehen kann

Ich will nicht jammern aber eigendlich doch,
ich bin traurig und zerrissen,das jetzt schon seit 16 Tagen,
es war der 22zigste März an dem wir unser Kind am Anfang der 20zigsten Woche
tot auf die Welt bringen mussten.
Ich bin wahnsinnig traurig und habe so viel geweint,
4 Tage später haben wir den kleinen Joel unter die Erde bringen müssen,
einer meiner schlimmsten Tage in meinem Leben.
Ich hatte einen Fruchtblasenprolaps.
Ich werde meine Seite nun so gestalten das ich mir den Verlust ein wenig von der Seele schreibe und dann wieder ans Abnehmen gehen damit ich was für mich tue.
Ich möchte die Menschen bitten die sich nicht vorstellen können meinen Kleinen zu sehen mir zu entfolgen denn ich werde Ihn hier irgendwann zeigen weil er ein Teil von mir ist und dazu noch wunderschön. 
Er ist mein Kind er gehört hierher.
Das ist nicht böse gemeint aber ich will nicht einfach Menschen vor den Kopf stoßen,es gibt Menschen die das nicht sehen können,
aber ich sag es Euch :

Er war schon so perfekt!







Ich vermisse den Minimann so sehr und ich kann das alles nicht glauben das er unter dem Erdhaufen liegt und ich hoffe es regnet nie....das Wasser geht alles zum Sarg und weicht ihn auf :/


Seelenschmerz hoch 10

Kommentare:

  1. das tut mir von herzen leid, liebe passiocalla.
    einen stillen gruss hinterlässt euch silke

    AntwortenLöschen
  2. Ich wünsche euch alles,alles Liebe!

    AntwortenLöschen
  3. Das ist wohl das Schlimmste, was einem Menschen passieren kann. Tut mir so unendlich leid für euch! Ich bin gerade so dankbar dafür, dass es meine Kleine gibt und das sie gesund ist.
    Ich wünsche euch ganz viel Kraft, damit ihr diese schwere Zeit übersteht.

    AntwortenLöschen
  4. ohgott, das tut mir so unendlich leid! ganz viel kraft an dich..

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Passiocalla
    Mir fehlen gerade einfach die Worte. Es tut mir unendlich leid für Dich und Deinen Mann. Ich wünsche Euch alle Kraft der Welt, um diese schwere Zeit zu überstehen.

    Ich bin sonst eher eine stille Leserin Deines Blogs, aber vielleicht magst Du Dich an mich aus dem Lowcarbforum erinnern (ich=Jinxli).

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin zutiefst bewegt - es tut mir so unendlich leid, dass ihr Joel hergeben musstet :'(

    Ein stiller Gruß vom Schäfchen

    AntwortenLöschen
  7. Meine Liebe, keins meiner Worte wird dich trösten. Was soll ich auch sagen...
    Ich lese schon lange deinen Blog und hatte mich von Herzen für dich gefreut, wirklich. Umso schrecklicher, welchen Verlauf das genommen hat. Es tut mir so leid. Gib dich nicht auf. Liebe Grüße, maike

    AntwortenLöschen
  8. ...ich lass euch einen stillen Gruß da....
    Beate

    AntwortenLöschen
  9. Boah, wie Leid mir das tut.
    ich wuensche euch ganz viel Kraft und Zuversicht.

    B., die es echt nicht fassen kann.......:(

    AntwortenLöschen
  10. Es tut mir unendlich leid. Fühle Dich gedrückt.

    AntwortenLöschen
  11. Ach Mensch, das ist so traurig. Wir folgen uns auf Instagram und ab und zu lese ich etwas, was ich verstehen wollte ohne dich damit zu belasten. Jetzt verstehe ich es total und bin traurig darüber was Dir und deinem Mann widerfahren musste. Ich denke an Dich und denk daran dein Bübchen ist voran gegangen und wartet dort auf euch um Hand in Hand mit euch weiter zu gehen ♥

    AntwortenLöschen